Rechtliche Hinweise


Informationspflichten / Datenschutzhinweise

Als Makler ist es für uns eine Selbstverständlichkeit Ihre personenbezogenen Daten mit dem höchsten Stellenwert zu betrauen. Wir, die DR. SCHÖRG Versicherungsmakler und –beratungsgesmbH, Linke Wienzeile 4/2/5, 1060 Wien, Tel: 4083830, Fax: 408383033, Mail: office@schoerg.at, fühlen uns als vertrauensvoller Partner für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Nachfolgend finden Sie in detaillierter Form wie Ihre Daten verarbeitet werden. Bei allfälligen Fragen oder Anliegen stehen wir Ihnen gerne informativ unter (www.schoerg.at) beziehungsweise per E-Mail unter (office@schoerg.at) zur Verfügung.

(1)   Personenbezogene Daten

Für die Vermittlung & bedarfsorientierte Beratung eines Versicherungsverhältnisses ist es unerlässlich, dass Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Unter dem Begriff „personenbezogene Daten“ sind jegliche Informationen, welche sich auf natürliche Personen mittelbar oder unmittelbar beziehen zusammengefasst.

Wir unterteilen personenbezogene Daten in folgende Kategorien:

·         Stammdaten / Daten zur Person

·         Stammdaten bei jur. Per.

·         Finanzdaten

·         Daten zum Beratungs-/Vertragsverhältnis

·         Vertragsdaten

·         Versicherungsspezifische Daten

·         Risikodaten

·         Daten zum Versicherungsfall

·         Daten besonderer Kategorie

·         Daten zum Beschäftigungsverhältnis und Arbeitsleistung

(2)   Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Beratung, Anlage von Neukunden und der Änderung von Daten von Bestandskunden zur Kundenverwaltung eines Maklers unerlässlich. Des Weiteren werden Daten zur Angebotslegung, Antragserstellung, Polizzierung, Bestandsbetreuung, Schadenmanagement und Risikoanalyse benötigt. Eine Weiterleitung Ihrer Daten an Versicherungs- und Geschäftspartner erfolgt in erster Linie zum Zwecke der Polizzierung, Schadenserledigung, Hilfestellung in Schadensangelegenheiten. Die Verarbeitung basiert auf der Rechtsgrundlage im Rahmen der DSGVO.

(3)   Umfang der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der von Ihnen genannten Daten erfolgt in jenem Ausmaß, als dieses zur ordnungsgemäßen Begründung und Abwicklung unserer Geschäftstätigkeit notwendig ist. Die Verarbeitung von Daten betreffend Ihrer Gesundheit, welche bei gewissen Versicherungsprodukten unerlässlich ist, erfolgt in einer besonders geschützten Kategorie, im Einklang mit den geltenden Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes und immer auf Basis einer Einwilligung.

(4)   Weitergabe der Daten an Dritte

Aufgrund des Geschäftsmodelles ist es unerlässlich, Ihre Daten an das entsprechende Versicherungsunternehmen weiterzuleiten. Sollte die Datenweitergabe außerhalb des Gebiets der Europäischen Union erfolgen, so vergewissern wir Ihnen dennoch die Einhaltung der europäischen Datenschutzstandards.

Die Kategorisierung der Empfänger von personenbezogener Daten lautet wie folgt:

·         Versicherungsunternehmen: Sowohl zur Prüfung eines Antrags als auch zur Polizzierung und Stornierung Ihres Versicherungsproduktes werden Daten mit dem entsprechenden Versicherungsunternehmen ausgetauscht.

·         Externe Dienstleister, Kooperationspartner, Tippgeber sowie Behörden: Zur gerechten Erfüllung unserer Pflichten bedienen wir uns zum Teil externer Dienstleister und Kooperationspartner (Banken, Leasingfirmen, Anwälte, Notare, Sachverständige, Gerichte, Steuerberater, kooperierende Versicherungsmakler, Reparaturwerkstätten und Schadenabwickler, Assistance Dienstleister, Gutachter,  Zulassungsbehörden, Datenschutzbehörde, Geldwäschemeldestelle, Finanzamt, Pensionskassen, betriebliche Kollektivversicherungen, Sozialversicherungsträger, IT Dienstleister und Datenclearing-Stellen).

Wir weisen darauf hin, dass die zur Auftragsdatenverarbeitung befugten Personen zur Vertraulichkeit über sämtliche im Zusammenhang stehenden Informationen verpflichtet sind. Auf Verlangen kann diese Verpflichtung vorgelegt werden. Des Weiteren weisen wir darauf hin, sämtliche dem Stand der Technik entsprechende Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten zu ergreifen.

(5)   Datenweitergabe an Aufsichtsbehörden und Gerichte sowie an sonstige Dritte

Als Makler unterliegen wir gewissen regulatorischen Vorschriften. Daher besteht die Möglichkeit, dass eine Offenlegung von personenbezogenen Daten von einem Gericht oder einer Behörde gefordert wird. Des Weiteren kann es notwendig sein, dass im Rahmen einer Prüfung eines Leistungsfalles externe Dritte wie zum Beispiel Gutachter oder Ärzte mit Ihren Daten betraut werden. In sämtlichen Fällen vergewissern wir Ihnen die Einhaltung der gesetzlichen Grundlagen.

(6)   Datenaufbewahrung

Die Aufbewahrung Ihrer Daten erfolgt grundsätzlich über die Dauer einer aufrechten Leistungsbeziehung. Darüber hinaus haben wir die Verpflichtung, Daten gemäß den Aufbewahrungspflichten zu speichern. Sollte diese die Dauer der aufrechten Leistungsbeziehung überschreiten, so werden die Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen maximal 30 Jahre (Ablauf der absoluten Verjährung) nach Beendigung der Geschäftsbeziehung und Beendigung des letzten über DR. SCHÖRG vermittelten Vertrages gespeichert bzw. danach gelöscht.

(7)   Geldwäscheprävention

Personenbezogene Daten werden gemäß §365 Gewo zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung verarbeitet. Makler sind demnach zur Verhinderung der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung im Finanzmarkt verpflichtet die Versicherungsnehmerin bzw. den Versicherungsnehmer, vertretungsbefugte Personen und Prämienzahlerinnen bzw. Prämienzahler zu identifizieren und den PEP (politisch exponierte Person) Status sowie die Treuhandschaft abzufragen. Die Verarbeitung und Aufbewahrung der erhobenen Daten erfolgt solange diese zur vertraglichen und gesetzlichen Erfüllung notwendig sind. Makler sind gemäß Gewo verpflichtet, Sorgfaltspflichten zur Verhinderung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung zu erfüllen.

(8)   Informationspflichten und Betroffenenrechte gem. DSGVO:

·         Recht auf Geheimhaltung (§ 1 Abs. 1 DSG 2000)

Jedermann hat Anspruch auf Geheimhaltung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, soweit ein schutzwürdiges Interesse daran besteht. Das bedeutet, dass Ihre Daten grundsätzlich vertraulich zu behandeln sind und anderen nicht zugänglich gemacht werden dürfen.

·         Recht auf Auskunft (§ 26 DSG 2000)

Jedermann hat das Recht zu erfahren, ob ein Auftraggeber Daten zu seiner Person verarbeitet. Dazu ist ein schriftliches Auskunftsbegehren unter Beilage eines Identitätsnachweises (Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises, elektronische Signatur) an den Auftraggeber zu richten. Der Auftraggeber hat innerhalb einer Frist von 8 Wochen die Auskunft zu erteilen oder schriftlich zu begründen, warum sie nicht oder nicht vollständig erteilt wird.

·         Recht auf Richtigstellung oder Löschung (§ 27 DSG 2000)

Jedermann hat das Recht, von einem Auftraggeber die Richtigstellung oder Löschung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn diese entgegen den Bestimmungen des DSG 2000 verarbeitet werden oder unrichtig sind. Dazu ist ein begründeter Richtigstellungs- oder Löschungsantrag an den Auftraggeber zu richten. Dieser hat dann innerhalb einer Frist von 8 Wochen die Daten zu löschen oder zu berichtigen und dies mitzuteilen oder schriftlich zu begründen, warum sie nicht oder nicht vollständig gelöscht/berichtigt werden.

·         Recht auf Widerspruch (§ 28 DSG 2000)

Wenn Daten nicht aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung verwendet werden, hat jeder Betroffene das Recht, beim Auftraggeber Widerspruch gegen die Verwendung seiner Daten zu erheben. Dies ist eine Sonderform des Rechts auf Löschung.

·         Recht auf Datenübertragung (Artikel 20 DSGVO)

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

·         Recht auf Widerruf (Artikel 7 (3) DSGVO)

Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Die betroffene Person wird vor Abgabe der Einwilligung hiervon in Kenntnis gesetzt. Der Widerruf der Einwilligung muss so einfach wie die Erteilung der Einwilligung sein. Ein Widerruf der Einwilligung hat zur Folge, dass keine Versicherungsberatung / -vermittlung erfolgen kann bzw. gegebenfalls Versicherungsschutz begründet wird.

·         Zuständigkeit der Datenschutzbehörde

Wird die Auskunft nicht oder nicht vollständig erteilt, die beantragte Richtigstellung oder Löschung nicht vorgenommen oder reagiert der Auftraggeber innerhalb von 8 Wochen nicht, so kann die Datenschutzbehörde kontaktiert werden. Wird eine Verletzung im Recht auf Geheimhaltung behauptet, kann die Datenschutzbehörde sofort kontaktiert werden.

Das Datenschutzgesetz (DSG 2000) bietet drei verschiedene Verfahren – mit unterschiedlichem Anwendungsbereich, um die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften zu erreichen:

·         das Ombudsmann-Verfahren der DSB (§ 30 DSG 2000),

·         das (förmliche) Beschwerdeverfahren der DSB (§ 31 DSG 2000) und

·         die datenschutzrechtliche Klage vor den Zivilgerichten (§ 32 DSG 2000).

(9)   Verantwortlich für den Datenschutz ist die Geschäftsführung

Patrick Schörg
DR. SCHÖRG Versicherungsmakler und –beratungsgesmbH, Linke Wienzeile 4/2/5, 1060 Wien
T +43 1 4083830, E office@schoerg.at

Aufsichtsbehörde für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen in Österreich:

Österreichische Datenschutzbehörde

Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien

Telefon: +43 1 531 15-202525

Telefax: +43 1 531 15-202690

E: dsb@dsb.gv.at

W: https://www.dsb.gv.at


Homepagerelevante Datenschutzhinweise

(1)   Personenbezogene Cookies

Die von uns betriebene Website verwendet sogenannte Cookies. Diese sind kleine Textdateien, welche mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Wir nutzen diese Möglichkeit dazu, Angebote nutzerfreundlich zu gestalten. Dies können wir erreichen, da wir durch die Verwendung von Cookies Ihren Browser beim nächsten Besuch wiedererkennen können. Cookies richten keinen Schaden an und verbleiben auf Ihrem Endgerät bis Sie diese löschen. Sollten Sie mit dieser Nutzung nicht einverstanden sein, so deaktivieren Sie diese Funktion in Ihrem Browser. Beachten Sie, dass dies zu einer eingeschränkten Funktionalität der Website führen kann.

(2)   Verwendung von Web-Analyse Tools

Die von uns betriebene Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes (Google Analytics). Dies geschieht durch die Verwendung von Cookies, welche eine Analyse der Benutzung unserer Website ermöglicht. Die dadurch generierten Informationen werden auf den Server des Anbieters übertragen und gespeichert. Sollten Sie mit dieser Nutzung nicht einverstanden sein, so deaktivieren Sie diese Funktion in Ihrem Browser. Beachten Sie, dass dies zu einer eingeschränkten Funktionalität der Website führen kann.


Policy Link

Bei Verlinkungen auf weitere Internetseiten übernehmen wir keine wie immer geartete Haftung. Dies gilt auch bei allen anderen direkten oder indirekten Verweisen oder Verlinkungen auf fremde Internetseiten.

Content Hinweis

Sämtliche auf dieser Website dargestellten Produkte dienen lediglich der Information und stellen keine Kaufempfehlung oder Beratung dar. DR. SCHÖRG übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, und Aktualität der abgerufenen Daten und haftet demnach nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit im Fall von Übermittlungsfehlern, Irrtümern, Unterbrechungen, Verspätungen, Auslassungen oder Störungen irgendwelcher Art sowie aus Eingriffen in technische Einrichtungen durch Dritte.

Copyright

© DR. SCHÖRG Versicherungsmakler und -beratungsgesmbH. Alle Rechte vorbehalten. Texte, Bilder, Grafiken, Sound, Animationen und Videos unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt darf nicht kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.